Kaviar

Ka|vi|ar ['ka:vi̯ar], der; -s:
mit Salz konservierter Rogen des Störs.

* * *

Ka|vi|ar 〈[ -vi-] m. 1mit Salz konservierter Rogen einiger russ. Störarten [<poln. kawiar <türk. havyar in derselben Bedeutung]

* * *

Ka|vi|ar, der; -s, -e [viell. unter Einfluss von älter ital. caviaro < türk. havyar (älter: chavijar)]:
als besondere Delikatesse geltender, mit Salz konservierter Rogen verschiedener Störarten:
schwarzer, russischer, echter K.;
auf dem Empfang gab es K. und Sekt.

* * *

Kaviar
 
[türkisch] der, -s/-e, gesalzener, silbrig- bis schwarzgrauer Rogen (Eier) von verschiedenen Arten der Störe, die hauptsächlich im Schwarzen und Kaspischem Meer gefangen werden. Man unterscheidet Hausen, Sternhausen und Waxdick. - Frischer Kaviar ist hell und durchsichtig. Durch Zusatz von Salz und handelsüblichen Konservierungsmitteln nimmt er die silbrig- bis schwarzgraue Färbung an. Aufgrund seines hohen Eiweiß- und Vitamingehaltes (25-27 %) wird Kaviar als ernährungsphysiologisch wertvoll eingestuft; er enthält weiter 14-17 % Fett sowie 5-8 % Mineralstoffe. Grobkörniger Kaviar (rd. 3,5 mm Korndurchmesser) gilt als beste Qualität. Nach der Zubereitung unterscheidet man Malossol, mild gesalzen, im Geschmack am natürlichsten, und Fasskaviar (Salzkaviar), mit 10-12 % Salz gemischt, von einfacher Qualität. Lachskaviar (roter Kaviar, Ketakaviar), vom Rogen des Ketalachses, ist von gutem Geschmack und grobkörnig (rd. 5 mm Korndurchmesser). - Deutscher Kaviar ist Kaviarersatz, der aus gesalzenem, gefärbtem, mit Binde- und Würzmitteln behandeltem Rogen von Seehasen oder anderen Seefischen hergestellt wird; er ist feinkörnig.
 

* * *

Ka|vi|ar, der; -s, (Sorten:) -e [viell. unter Einfluss von älter ital. caviaro < türk. havyar (älter: chavijar)]: als besondere Delikatesse geltender, mit Salz konservierter Rogen verschiedener Störarten: schwarzer, russischer, echter K.; auf dem Empfang gab es K. und Sekt.

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Kaviar — Kaviar …   Deutsch Wörterbuch

  • Kaviar — auf einem Kaviarlöffel aus Perlmutt Der Kaviar ist gereinigter und gesalzener Rogen (Eier, auch: Korn/Perle) von verschiedenen Stör Arten, welche hauptsächlich im Schwarzen Meer, Asowschen Meer und Kaspischen Meer gefangen werden, z. B.… …   Deutsch Wikipedia

  • Kaviar — sein für jemanden: ein nicht zu erreichendes Gut, ein zu teurer Genuß für jemanden sein, zu hoch für ihn sein, über seinen Horizont gehen, so daß er es nicht zu würdigen weiß. Kaviar ist bekanntlich eine teure Delikatesse. Das ist Kaviar fürs… …   Das Wörterbuch der Idiome

  • Kaviar — Sm Fischrogen (besonders vom Stör) erw. fach. (16. Jh., Form 17. Jh.) Entlehnung. Über venez. caviaro entlehnt aus gr. chaviárion ( árin, ári, belegt seit dem 9. Jh.). Die Bildung ist wohl im Griechischen entstanden, aber formal kaum durchsichtig …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Kaviar — es el nombre que recibe en Suecia la pasta hecha de huevas de bacalao, sal, aceite, patata deshidratada y puré de tomates concentrado. A pesar de su nombre, no tiene relación con el clásico caviar por ser un producto elaborado. Para la… …   Wikipedia Español

  • Kaviar — can refer to: * Another spelling of Caviar, salted roe of fish. * A German slang term for Coprophilia, the paraphilia involving sexual pleasure through human feces. * A band fronted by Kevin Gilbert …   Wikipedia

  • Kaviār — (aus dem Türkischen oder Tatarischen), eingesalzener Rogen des Hausen, Stör, Scherg und Sterlett, wird besonders am untern Laufe der Wolga, Emba, des Mins, Don, Dnjepr, Bug und Dnjestr, am Ural, Aralsee, Asowschen und Kaspischen Meer bereitet und …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Kaviar — Kaviār (vom ital. caviāle, gesalzener Fischrogen), der mit Salz eingemachte Rogen des Störs und Hausens (Beluga), am besten der hellgraue, großkörnige und mild gesalzene (Malossol) von der untern Wolga und vom Kaspischen Meere (Astrachaner K.);… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Kaviar — Kaviar: Die Bezeichnung für den Rogen des Störs wurde im 17. Jh. aus gleichbed. türk. havyar, eigentlich »Eiträger«, entlehnt …   Das Herkunftswörterbuch

  • Kaviar — der Kaviar (Aufbaustufe) gereinigter und gesalzener Rogen von verschiedenen Störarten Beispiel: Als Vorspeise wurde roter und schwarzer Kaviar serviert …   Extremes Deutsch


Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.